Das KZ in Vaihingen an der Enz

Datum
04.06.2016
Uhrzeit

14:30 bis ca. 16:30 Uhr

Was hat sich vor den Toren unserer Stadt in den letzten Jahren des Zweiten Weltkrieges zugetragen? Warum wurde im Sommer 1944 im Glattbachtal – dort wo heute die Straße von der B10 zum Bahnhof verläuft – ein Konzentrationslager errichtet? Warum kamen in diesem Lager bis zum April 1945 ca. 1.700 Menschen zu Tode?

Bei einem Rundgang durch die historischen Stätten erklären Brigitta Isermeyer und Jörg Becker, zusammen mit Andre Rapp und Tim Bauer, Schüler vom Sozialen Engagement der Ferdinand-Steinbeiss - Realschule,  dieses dunkle Kapitel Vaihinger Geschichte, dass in der KZ Gedenkstätte auch anhand einer Video-Installation vermittelt wird. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, die ehemalige Arbeitsstelle der KZ-Häftlinge zu besichtigen.

Treffpunkt: KZ-Gedenkstätte (Fuchsloch 2)

Teilnahme: ab 14 Jahren

 

Die Führung ist kostenlos, es wird um eine Spende gebeten.

Anmeldung nicht erforderlich

 

News

29.11.-23.12. - Sternlesmarkt in Bietigheim-Bissingen

An allen Adventswochenenden jeweils von Donnerstag bis Sonntag 11.30 - 20.00 Uhr