Auf den Spuren der Enztal-Flößer

Hier lässt es sich auf den Spuren der Flößer wandeln, denn die Enz ist in der Geschichte eng mit der Flößerei verbunden. Im Jahre 1342 öffneten Markgraf Rudolf von Baden und Graf Ulrich von Württemberg die Würm, Nagold, Enz und den Neckar für die Flößerei. Notwendig geworden war der Holzhandel durch die steigende Nachfrage im Rheintal bis hinunter nach Holland. Die Geschichte der Flößerei, die besonders im 18. und 19. Jahrhundert ein wichtiges Gewerbe im Enztal darstellte, dokumentiert heute der 15 km lange Flößerweg zwischen Besigheim und Bissingen.
News

Enztal-Radweg

Auf den Spuren der Enztal-Flößer

Beschilderung am Enztal-Radweg

Ortsschild Pforzheim

Gelbe Wegweiser sorgen für mehr Orientierung an der Enz. Diese erinnern an die uns bekannten Straßenverkehrsschilder.

Das Team an der Enzmündung in Walheim

Qualitätsteam prüft Enztal-Radweg

Um die Qualität des Radwegs stetig zu verbessern finden alle zwei Jahre Qualitätsüberprüfungen statt...